Kumas Stadt im Underdark für D&D

Kanshore

Ich nutze diese Bild von deviantart: https://www.deviantart.com/goatlord51/art/Drow-City-778320382
(Ich bin wohl nicht der einzige den es inspiriert hat

LN, City mit 8500 Einwohnern

SC kaufen: 25k Gold, verkaufen: 500 k Gold, Item Level 16

Im Underdark etwa dort wo Elversult liegt.

Auf der guten alten Erde wird es ca. 3° wärmer je 100m die es in die Tiefe geht. Bei 600m sind es also 18° mehr. Bei 7°C mittlere Oberflächentemperatur wären wir bei 25°C und einer eher hohen Luftfeuchtigkeit.

→ Die „luftige“ Bekleidung der Drow ist durchaus angebracht.

Die Bewetterung (Frischluftzufuhr) erfolgt durch einen Tunnel der auf die Ebene der Luft führt. Bewacht von einem Astral Deva (Angel).

Die Höhle in der Kanshore liegt ist von Faerzress erfüllt. (Blau/Grün/Violettes Feenfeuer) Einer magischen Strahlung die ein Überrest der Kräfte ist, die das Underdark geschaffen haben. Einige Planzen und Pilze können sich von Faerzress ernähren. Außerdem leutet es leicht. Die wichtigste Eigenschaft ist aber, dass es Divination (z.B. Detect Magic, magisches Ausspähen) & Conjuration (u.a. Teleprotation) sehr gefährlich und vor allem unvorhersehbar macht (wie „wild magic“)

Der Torm Tempel, Ordensburg, Kloster liegt auf einem Felsen gegenüber dem Fluß. (The True and The Loyal Fury, was the god whose portfolio consisted of duty, loyalty, righteousness, and, after the Spellplague, law.)

Der Eilistraee Tempel überragt die Stadt als höchster Turm auf der Anhöhe gegenüber. Die oberen Stockwerke sind nur für Tempelangehörige zugänglich. (chaotic good drow goddess of beauty, song, dance, freedom, moonlight, swordwork, and hunting)

Haela Brightaxe hat einen kleinen Tempel im Untergrund des Tempelbezirks (beim Eilistraee Tempel). Ganz in der Nähe der Halle der Gilde der Edelsteinschleifer. (dwarven demigoddess of battle and luck)

Die Akademie der Magie befindet sich in einem gigantischen Stalagtiten, der von der Decke hängt. Zugang erhält nur der, der es mit eigener Magie herauf schafft.

Während Torm für Recht und Ordnung sorgt, ist Eilistraee bei der Bevölkerung im allgemeinen beliebter, da ihr Protfolio sehr viel zugänglicher ist. Trotzdem ist es eine Frage des Prestiges für die Adelsfamilien, das mindesten ein Nachkomme ein Akolyth wird, und den Tempel beitritt.

Regierung: 12 Ratsherren der Großen Häuser (Händler, Gliden) 7 Ratsherren der Völker: Drow, Duergar, Menschen, Zwerge, Halblinge, Gnome, Orks, Tieflinge (ja da passt irgendwas nicht) 2 Ratsheeren der Torm Paladine vom Orden des „schwarzen Panzerhandschuhe“ (black gauntlet)

Stadtwache: Offiziere sind 3 Dutzend Paladine vom Orden des „schwarzen Panzerhandschuhe“, die jeweils ein Kontingent Soldaten führen. Die Kontingente sind immer gemischtrassig. Dazu kommen Söldner, die für spezielle Missionen und Aufgaben bezahlt werden („Abenteurer“) Es heißt, der Orden wird von einigen Inevitable unterstützt. (Inevitables are constructs whose sole aim is to enforce the natural laws of the universe. )

Das Rechtssystem ist sehr bürokratisch – in der Mitte der Stadt steht eine große Pyramide als Verwaltungszehnturm. Ein alter Witz in der Stadt geht wie folgt: „Vergiss nicht die Quittung vom Lizenz-Fläscher mitzunehmen.“ Das beschreibt die Mentalität ganz gut. Für alles braucht man eine Lizenz, Beglaubigung, und Unterlagen. Der Stadtrat berät alle paar Jahre das ganz abzuschaffen oder zumindest zu vereinfachen, aber am Ende bleibt alles beim alten, da allen klar ist, dass die Mentalität vieler Bewohner die Stadt sonst innerhalb kürzester Zeit ins Chaos stürzten würde.

In der Umgebung:

  • den Fluß aufwärts liegt in der nächsten großen Höhle die Weide der Rothe (Underdark Rinder) und ein schöner Strand.
  • ca. 1 Tagesreise entfernt liegen Opalminen (mit der Karawanserei TODO)
  • ca. 10 Tagesreisen entfernt ist die Glimmersea (Meer im Underdark das sich mit dem See of Fallen Stars mehr oder weniger deckt)
  • Aus der Glimmersea erhebt sich eine Felsnadel: Im inneren ist ein Portal zum darüber liegenden Westgate; die Basis der Felsnadel ist in der Ebene der Schatten und führt zu einer Reihe ähnlicher Felsnadeln die alle über die Ebene der Schatten verbunden sind (eine davon vor der Küste von Kara Tur – genauer Kozakura)
  • Transport erfolgt zu 99% per Träger. Oft werden dazu ein halbes Dutzend Goblins eingesetzt die von 2-3 Mitgliedern der höheren (also mit mehr Körpergröße) Rassen begleiten werden.

Im Gasthaus TODO kann man gut Übernachten und man serviert gute lokale Küche – man sollte essen bevor die Pilze aufhören zu leuchten, denn dann ist das Essen kalt. Hier kann man die Drow Erel Mol aus dem Haus Hla-ana treffen ( Eilistraee Clerik 3/ Drow ECL+2). Sie träumt davon Selune (so heißt der Mond in Faerun) zu sehen. Hat aber das Underdark noch nie verlassen. Ihr Name bedeutet so viel wie: Erel = Mond , Mol = Wind; das Haus Hla-ana = Seher der Nacht Als 2. Tochter einer Adelsfamilie hat sie überall Beziehungen, die sie auch gerne nutzt. Ihre Probezeit bei den Paladinen war eine Katastrophe, aber im Eilistraee Tempel sieht sie einer Zukunft entgegen, die ihrem Haus Ehre bringen könnte.

Ingame Informationen aus einem Spielnachmittag

Den jungen Drow, Namens S‘Enialian (wohl das Sexobjekt der Sorcereres Iel‘equinia) mit Gewalt zum Sprechen zu bringen wäre wohl schwer geworden, wenn man bedenkt, das Loth einen Hang zu Grausamkeit hat. Aber ihn mit <A Thousand Faces> vorzuspielen, dass Iel‘equinia euch unter einem Zauberbann hat, und ihn mit <Charm Person> gefügig zu machen, und zusätzlich noch <Detect Thoughts> zu nutzen um passende Stichwörter zu finden war eine Perfekte Taktik. (Hier sieht man, dass die Spieler bessere Ideen als der SL haben)

Was ihr herausbekommen habt:

Der Loth Kult besteht aus ca. 21 Mitgliedern.

  • Hohepristerin war Ivel‘liil (gestorben bei der Aktivierung vom Portal)
  • Hohe Sorcereres Iel‘equinia (von euch im Quickstone – die Antwort des Underdark auf Treibsand – versenkt)
  • Den Burschen für Sonderaufgaben S‘Enialian (euer Gefangener)
  • Den Kämpfern Ivelliil, Laucivon, Linna (haben die Zusammenstoß mit euch nicht gut vertragen)
  • Den 3 Drow, denen ihr an der Oberfläche begegnet seid
  • 14 weiter die in Kanshore oder der „Karawanserei“ bei den Opalminen sein sollten (Enialos, Drusinthe, Heo, Arais, Thamiol, Thario)
  • Felonthe, der Meistern der Obsidian Auges (Mäzenin in der Schenke in der Karawanserei)

Was ist passiert:

  • Hohepristerin Ivel‘liil hat einen verborgenen Loth-Tempel gefunden.
  • Der Geist Valaqualias, den Loth beliebte an den Tempel zu binden, schenkte uns die Möglichkeit ihr eigenes Lebenswerk zu vollenden: ein Portal zwischen Kanshore und Menzoberranzan zu öffnen.
  • Dazu mussten wir den Hohen Magier Garl von Groth der Akademie zu Kanshore zur zusammenarbeite bewegen. Da er als Gnom leider eine sehr schlechte Meinung von Drow hatte überredete Iel‘equinia seinen Sohn Heth sich uns anzuschließen. (Ja – Charm Person, dann die speziellen Kellerräume unter dem verborgenen Tempel)
  • Valaqualias, Garl von Groth, Ivel‘liil, Iel‘equinia arbeiteten das genauer Ritual für das Portal aus: Ein klein wenig Lebensenergie von allen Ritualteilnehmern sollte das Portal speisen.

Garl bestand darauf seltene Magische Reagenzien aus 24 weit entfernen Ländern zu nutzen um die Runen (Hochelbisch?) zu schreiben.

  • Zielpunkt sollte eine Kaverne mit Zugang zum DarkLake bei Menzoberranzan sein. Einen entsprechenden Fokus hatte Valaqualias in ihrem Grab liegen.
  • Beim durchführen des Ritual ist leider Heth, der Sohn von Groth gestorben.
  • Garl ist ausgerastet, hat Ivel‘liil verflucht „Bei den 24 Ländern der Welt, dieses Portal wird niemals Menzoberranzan erreichen“ und angegriffen. Dabei sind beide umgekommen, und ihre Lebensenergie ist ins Portal geflossen – das dadurch vollkommen überladen wurde -inklusive Feuerwerk.
  • Nachdem sich das Portal beruhigt hatte, sind wir hindurchgegangen um zu erkunden wohin es führt.
  • Plötzlich war das Portal weg, und wir waren gestrandet. Aber eine Gruppe Drow schreckt das nicht. Auf unseren Erkundungen haben wir nur ein Netzwerk von teilweise überfluteten Höhlen ohne Ausgang gefunden. Als wir zu dem Punkt zurückkehrten an dem uns das Portal abgesetzt hatte, konnte Iel‘equinia das Portal hinter der Tunnelwand detektieren und einen Durchgang schaffen.
  • Als wir herauskam waren sowohl ihr als auch wir überrascht – leider sprachen die Waffen wohl etwas zu schnell. (Charm Person verdreht die Realität)
  • Zitat: „Haben sie also doch den Schwarzen Blob zum Saubermachen hergelockt?“
  • Vermutet, dass die 3 Drow (Melona (w), Ziagul & Hatico (m) ) denen ihr an der Oberfläche begegnet seid, auch Teile vom Kult sind.
  • Die Riesenspinne hat ihr Nest hier in einem Nebentunnel (habt ihr gefunden und ausgeräuchert) – wieso sie an die Oberfäche gelangt ist, kann er nicht sagen. Wie auch er war nicht dabei.
  • Das Portal hat etwa alle 30 min einen Energieausbruch und beruhigt sich dann wieder.

zurück

(C) 2021 Kuma

rpg/underdark_kanshore.txt · Zuletzt geändert: 15.04.2021 18:06 von kuma
Impressum Datenschutzerklärung Recent changes RSS feed Donate Driven by DokuWiki