Inhaltsverzeichnis

Alexander Held

Beschreibung

Werte

High Concept, Trouble, 5 other Aspects:

  • High Concept: Friedensbotschafter des Drachen
  • Trouble: Warum gerade ich?
  • Traue keinem! (Pro: Lüge erkennen, Contra: Hinweis nicht annehmen)
  • Everybodies Darling (Pro: Sympatie von NSC, Contra: Vermeidet Konflikt)
  • Ein Wunder, dass ich noch lebe (Pro: gefährliche Situation überleben, Contra: Magnet für Gefahren)
  • Mit dem Rücken zur Wand (Pro: Aus einer aussichtslosen Situation entkommen, Contra: umzingelt werden)
  • Immer wachsam (Pro: Fallen erkennen, Contra: keine Ruhe finden) Skills: |5|Conviction| |4|Presence|Discipline| |3|Rapport|Alertness| |2|Endurance|Empathy|Contacts|Lore| |1|Deceit|Weapons|Resources|Athletics| Powers & Stunts:
  1. 1 Marked by Power {YS 169} +2 Item of Power {YS 167} Schild
  2. 4 Sponsored Magic {YS 183} Hydromatie
  3. 1 Guide my Hand
  4. 1 The Weight of Reputation
  5. 1 Devout Words Refresh: 2 Sontiges: ===== Phasen ===== (1) Waisenkind: Alexander wächst als Waisenkind auf. Er kennt seine Eltern nicht und wird ständig rumgeschubst. (2) Adoption: Ein einflussreicher Politiker und späterer Bürgermeister namens Karl-Theodor Held und seine Frau Annemarie adoptieren Alexander. Während seiner Schulzeit wollen möglichst viele seiner Mitschüler mit ihm befreundet sein. (3) Sprung ins kalte Wasser: Im Laufe seiner Jugend entwickelt er einen Hang zur Gerechtigkeit und schnüffelt zum Leidwesen seines Vaters gerne kriminellen Machenschaften hinterher, um sie später aufzudecken. Allerdings übernimmt sich Alexander, als er einem Deal der Russenmafia zu nahe kam. Diese packten den Schnüffler und wollten ihn mit einem Klotz am Bein in der Donau versenken. Als die Arbeit in einer Nacht- und Nebelaktion vollbracht wurde, verlor Alexander unter Wasser das Bewusstsein und rechnete mit seinem Leben ab. Was er nicht wusste ist, dass am Ufer Masumi und Moni unabhängig von einander das Schauspiel beobachteten. Eine Strömung erfasste ihn und zog ihn an die Oberfläche, wo er sich auf dem schuppigen Rücken des mächtigen Drachen Panthierax wieder fand. Dieser bot ihm an, dass Alexander als Gegenleistung für die Rettung in seinem Namen auf die Stadt achten sollte. Als er einwilligte, erhielt er hierzu aus den nassen Tiefen einen Wappenschild mit dem Ingolstädter Stadtwappen, dem Panthier. Nach dem ersten Schock zogen sich die beiden an einen stilleren Ort zurück, wo der Drache die Aufgaben und Gegebenheiten erläuterte. Geschockt versuchte Alexander, alles aufzunehmen, ohne ohnmächtig zu werden. (4) Zombies müssen draußen bleiben: Zusammen mit SL2, Michael, Lei-Mei-Ahm und Christian ging Alexander einem Hinweis hinterher. Auf dem Westfriedhof stiegen in der Nacht die Toten aus den Gräbern. Gemeinsam bekämpften sie die Flut an Untoten und drängten sie in die Gräber zurück. Der Verursacher blieb unentdeckt. Die Tageszeitung berichtete am nächsten Tag, dass wohl jugendliche Krawallmacher den Friedhof verunstaltet haben. (5) Midnight-Sarprise: Der Gestaltwandler Mark steigt auf der Jagd nach einem Stück des Bürgermeisters in das traute Heim von Alexander ein. Da dieser noch nicht eingeschlafen war, trieb er sich in der Küche herum, um noch ein Glas Milch zu trinken. Hier begegneten sich die beiden. Alexander war zu baff über den Einbrecher und konnte diesen nicht mehr rechtzeitig stellen, bevor er in das Dunkel der Nacht entschwand.

———————————————————————————————— zurück

(C) 2013 kuma

rpg/df-in/alexander.txt · Zuletzt geändert: 05.08.2014 18:50 (Externe Bearbeitung)
Impressum Datenschutzerklärung Recent changes RSS feed Donate Driven by DokuWiki