Zwerg & Mine

Ja der Name ist noch doof, bessere Ideen?

Dabei waren: SL:kuma
Candy Crush
Knock Out
Cat
3 Karma & ca. 2500 Y

SL zusammenfassung

[Kuma] Mrs. Johnson empfängt die Runner zu Kinderpunsch, Glühwein und Plätzchen in ihrer weihnachtlich geschmückten Wohnung.
Genauer in ihrer Wohnung im MMORPG „qinga súre natse“ (Karibischer Server).
Nach ausgiebigen Smalltalk – die Runner fragen sich schon langsam ob ihre Schieber sie verarscht haben, kommt die alte Dame (Wenigstens nach dem Avatar zu urteilen, müsste sie 70 sein) endlich zur Sache:

Ein Zwerg ist aus Tsimshian - inzwischen ja Salish-Shidhe Council – zu holen.
Der Zwerg ist auf der Krankenstation einer Konzernanlage, die sich zu 90% in einem aufgelassenen Bergwerk befindet. Wie Praktisch, dass die Krankenstation vor dem Mineneingang in der ehemaligen Verwaltung untergebracht ist.
Mrs. Johnson hat die Matrix des Ziels besucht und schon mal Karten, Personaldaten und ähnliches besorgt. Auch kann sie, leihweise, einen Pickup Truck mit Crewcab (2 Sitzreihen), Medkit 5, Komlink mit SIN für den Patienten, und ein Vitalmonitor Täuchungssystem zu Verfügung stellen. Abzuholen am nächsten Morgen um 4:00 in Seattle.

Die Runner mischen sich also um 6:00 unter den Berufsverkehr der Pendler nach Vancouver. Die SIN Prüfung würfelt mit 6 Würfeln nur 3 Erfolge. Der Grenzer hat keine Lust im dichten Verkehr die falsche SIN, Stufe 3 genauer zu Prüfen.
Hatte ich erwähnt dass seit 24h Schneeregen bei Temperaturen knapp über den Gefrierpunkt fällt?

Nach 8h Fahrt kommen sie endlich in dem kleinen Bergdorf Balorne an. Hier ist der Schnee auch nicht mehr grau sondern weiß, und fängt an die Wunden den der Raubbau von MCT gerissen hat zu verdecken.

Ein Nachmittäglicher Winterspaziergang bestätigt, dass die Sicherheit zu wünschen übrig lässt. Die Kameras am Zaun sind tatsächlich die Smartgun vom Ares Alpha Sturmgewehr ist – billig aber nur sehr eingeschränkter Sichtbereicht.
Außerdem gibt es ausgerechnet beim Haupthaus (in dem auch die Krankenstation ist) einen toten Winkel der Kameras: Man kann die Hintertür nicht mit den Kameras sehen.

Kurz: Eine Angestellte (Krankenschwester) den Reifen auf der Heimfahrt zerschossen. (22:30 Uhr) Der Autopilot hat sie auf winterlicher Straße in den Graben gesetzt. Hilfreicher Hillbillies kommen mit ihrem Pickup und helfen ihr. Bringen sie sogar zur nächsten Pension. Und natürlich kümmern sie sich um ihre Schnitt und Schürfwunden – so gut, dass die den Implantierten RFID Chip gleich mit entfernen.

Zurück am Einsatzort schneiden sie ein Loch in den Zaun – sich darauf verlassend dass mit der Waffenkammera im Schneeregen trotz IR nichts zu sehen ist.
Bei nächsten Kameraschwenk laufen sie aufs Geländer.
Mit dem Multipass-Schlüssel der Angestellten für alle Türen geht ins Gebäude.
Drinnen fehlen überwachungskammeras…
Zum Glück hält eine Lichtschranke die Helden vom erkunden des Kellers ab.

Auf der Krankenstation

Fortsetzung folgt.

Designanmerkungen

Das Schmuddelwetter war eigentlich nur als Fluff gedacht – wollte es schon aufhören lassen, wegen den Fußspuren im schnee, hat sich aber als Nützliche erwiesen.

Ich habe den Plan gemalt, und erst am nächsten Tag ist mir dieser Tote Winkel aufgefallen. Natürlich habe ich ihn nicht durch eine weiter Kamera behoben. Schließlich ist für den Kon diese Ecke nicht wichtig.

Puh, sie sind nicht in den Keller, davon hatte ich keinen Plan gemalt…


zurück

(C) 2018 Kuma

rpg/shadowrun5openseattle/zwmi.txt · Zuletzt geändert: 16.02.2019 22:48 von kuma
Impressum Datenschutzerklärung Recent changes RSS feed Donate Driven by DokuWiki