Der verschwundene Archivar

SL: Chaos
Ryka, Cat, Trixi, HAM

Karma: 8
4000 Nuyen + Boni = 7000 Nuyen + 5 kg Plastiksprengstoff + Drohen (siehe Beute)

Freitag 28.12.2080 kalter trockener Tag

Prolog

Franz Görlitz, Archivar aus Augsburg und Fachmann über die Geschichte der Fugger, landete am 27.12 am Setac Flughafen. Am nächsten Tag verließ er um 7 Uhr das „Mayflower Parkhotel“ (Familienhotel mit antikem Aussehen der späten 90er Jahre) und verschwand spurlos.

Treffen mit Johnson

Treffen mit Johnson im Club R! um 12 Uhr. Auf den ersten Blick sieht es wie eine alte Lagerhalle aus, aber der Innenraum ist komplett umgebaut worden. Der Club ist in Redmond (Seattle), nahe der Grenze zu Bellevue und ein idealer Treffpunkt für Johnson’s und Runner. Ryka und Cat kannten Johnson schon von dem Auftrag „Drei Engel für Erik“.
Auftrag⇒ primär: Verschwinden von Franz Görlitz aufklären; sekundär: Dokumente sicherstellen und falls er entführt wurde, 1 Entführer gefangen nehmen und lebend ausliefern.
Bezahlung⇒ 4000 Nuyen + Bonus für Sekundärziele wurde vereinbart, weiterhin erhalten die Runner 10000 Nuyen Spesen.
Nach ein klein wenig Überzeugungsarbeit durch die Runner, gibt Johnson das Gebiet preis, wo sich der Archivar um 8.30 mit dem eigentlichen Auftraggeber treffen wollte. Es handelt sich um ein Naturschutzgebiet im Stadtteil Tacoma in Seattle.

Schauplatz Hotel

Trixi gab sich als Konzernermittlerin von Shiawase aus und überrumpelte die ältere Empfangsdame. Dadurch bekam sie Zutritt zum Zimmer des Archivars und entdeckte ein Tagebuch und Fotografie eines alten Bildes von einem Mann aus dem Mittelalter. Ryka und Cat hackten sich zwischenzeitlich über den Aufzug ins Hotelnetz, für nähere Infos der Zielperson und andere Hotelgäste. Trixi befragte noch den sehr alten, schwerhörigen Pagen James am Hoteleingang und erfuhr, dass der Archivar zur Busstation wollte. Kurz vor der Busstation bemerkten die Runner, dass auf dem Weg ein Zelt über einen Kanalzugang aufgebaut wurde und ein Lieferwagen dort parkte. Gegenüber gab es ein Pfandleihhaus mit einer Außenüberwachungskamera, die das Verschwinden des Archivars am Zelt aufzeichnete.

Schauplatz Kanalisation

In der Kanalisation trafen sie 4 Ghuljäger bei der Arbeit, die sich beschwerten, dass hier unten sich schon vor 2 Tagen ein Typ herumtrieb. Nach ein paar Nuyen erhielten die Runner ein Bild von dem Typ (mit Gang Logo) und Info, wo man unbemerkt aus den Kanal aussteigen kann. Wieder an der Oberfläche befragten sie einen schwer beschäftigten Inhaber (war grad mit einer Dame beschäftigt)eines IN/Export Ladens, der sehr kurz angebunden erzählte, dass vormittags ein schwerbewaffneter Lieferwagen in der Straße war. Eine Obdachlose hatte beobachtete, dass 4 Männer, die aus der Kanalisation kamen, in den Lieferwagen einstiegen. Ryka hackte sich in Wettersatelliten ein, um über Aufzeichnungen den Weg des Lieferwagens nachzuverfolgen, der seine Farbe änderte und seine Bewaffnung einfuhr, in Puyallup an einer Kreuzung verlor sich seine Spur. Schauplatz Gangbar: Durch das Ganglogo erfuhren sie, dass der Typ das Logo von den Barons auf der Jacke hatte. HAM konnte den Gangboss überzeugen, die Infos gegen Nuyen rauszurücken. Sie erfuhren in welcher Straße der Unterschlupf der Entführer war.
Es fing stark zu schneien an.

Schauplatz Industriegebiet (verlassen)

Ryka schaute sich „unauffällig“ mit dem Motorrad um und Cat schleichenderweise. Sie entdeckten beide Spuren im frischen Schnee von 3 Fahrzeugen. Trixi kontrollierte Astral alle Gebäude, aber leider waren in 2 Gebäude, die eigentlich verlassen waren, mehrere Mundane und Magiebegabte und in beiden ein Lieferwagen. Nachdem ein Lieferwagen verschwand, konnten sie nach einer Suchaktion feststellen, dass dieser nicht der Gesuchte war. Somit waren sie sicher, welches Gebäude es war. Nachdem sich Ryka von Trixi auf das Lagerhaus befördern ließ, wurde sie von einer Mikrodrohne entdeckt. Trixi kam nach. Nach einem harten Kampf mit einem Erdgeist auf den Dach, der die 2 abwechselnd durch „Grauen“ beschäftigte und Ryka gegen einen unsichtbaren Straßensamurai lief, sprengte Ryka den Straßensamurai und ein Teil des Daches in die Luft. HAM und Cat versuchten von unten einen Zugang zu dem Fabrikgebäude zu bekommen. Nach den ersten Verlusten entschlossen sich die Entführer mit ihrem Lieferwagen zur Flucht. In dem Moment wo HAM den Riegel des Haupttores mit einem kräftigen Tritt zerstörte, öffnete sich dieses und der Lieferwagen entkam, obwohl HAM mit dem Schwert bereit stand.
Den schwer verletzten Archivar fanden sie im Keller sitzend auf 5 kg Plastiksprengstoff. Ryka konnte die Bombe entschärfen.

Beute

Drohne GM Nissan Dobermann (Mittel, Boden )
Bewaffnung/ Software der gelooteten Drohne anbei:
HK XM30 modulares Waffensystem als Sturmgewehr Präzison 6 (8), 9K DK -2 HM/SM/AM Mun: 30S Wert: 4500, 15V S.37 Kreuzfeuer
Autosoft Drohne: Zielerfassung Stufe 6, Clearsight Stufe 6, Sensorarray Stufe 4, Zielfernrohr→ Infrarot, Restlicht, Smartlink

Vergesst nicht die Besitzrechte an der Drohne zu übertragen… (Grundregelwerk S. 234)


zurück

(C) 2019 Chaos

rpg/shadowrun5openseattle/entfuehrter_bibliothekar.txt · Zuletzt geändert: 11.03.2019 20:47 von kuma
Impressum Datenschutzerklärung Recent changes RSS feed Donate Driven by DokuWiki