Matrixcafé Feuer!

Das Matrixcafé „Feuer!“ liegt im Untergrund von Renton. Der Zugang erfolgt entweder durch den Untergrund oder durch „den linken Kanaldeckel am Ende der Sackgasse, 37 East High - sofern du den Zugangscode kennst“

Geboten wird eine Bar/Restaurant/Café das Essen und Trinken aus einer Oberschicht-SoyMaschiene ausschenkt. Daneben gibt es auf Nachfrage aber auch „bessere“ Sachen.

An den 15 Tischen ist Platz für 66 Personen, zusätzlich finden an der Bar 14 Besucher Platz

Highlight ist die Leinwand hinter der Bar (10m x 3m) auf der der virtuelle Teil der Bar zu sehen ist.

Viele Besucher kommen um im Nebenzimmer auf einer der 32 Liegen Platz zu nehmen und in VR in die Matrix zu gehen. Das nötigen Trodennetz kann man an der Bar ausleihen ('Link und Simsin-modul sind im Nexus des Cafés integriert). Wer AR vorzieht, kann sich auch Brillen mit Sichtverbindung, Ohrhöhrer, Mic und Kamera (nach unten auf die Hände gerichtet) ausleihen. Natürlich ist es gestattet mit eignem Gerät die WiFi zu nutzen (kostenlos!)

Weniger bekannt ist das Hinterzimmer das man stundenweise Mieten kann: ein Ovaler Tisch für 8 Stühle, Stühle (8x norm, 2x Troll, 2x Zwerg), eine Minibar und ein riesiger Trideobildschirm (2,6m x1,5m)

Thema

Das Thema der Bar ist Feuer! Die Wände und Säulen des Hauptraumes sind mit Tapeten verziert, auf denen Flammen zu sehen sind. Die Decke ist Rauchgrau gestrichen, der Boden Schwarz.

In der VR (und AR) setzt sich das Thema fort. Hier sind jedoch die Wände echte Flammenwände, und die Säulen leckende Feuerzungen. Die virtuelle Bar ist doppelt so groß wie die „echte“.

Matrix

HauptNexus

Der Hauptknoten ist ein Nexussystem. Über dieses können bis zu 30 Personen ohne Komlink in die Matrix gehen.

Das WiFi Signal ist mit Stufe 2 stark genug im ganzen Café empfangen zu werden (100m); Die Abschirmung des Hinterzimmers wird jedoch nicht durchdrungen. Ebenso die Wände und Decke (Erde!) Verbunden ist er über ein Kabel mit der Matrix. Richtantennen versorgen den Zugangstunnel zum Untergrund mit WiFi - sozusagen ein Hub der Untergrundmatrix. Bestellungen werden über ein Kabel an das Barknoten weitergeleitet.

Die Café eigenen Trodennetze und AR-Brillen werden ebenso wie die Richtantennen als Slave vom Hauptknoten betrieben. d.h. Hackingversuche werden automatisch an den Hauptknoten weitergeleitet (Es gilt die Firewall + Analyse vom Hauptknoten, aber man hat anschließend auch die entsprechenden Recht auf dem Hauptnexus)

  • ohne Passwort kann man den Knoten betreten und all das machen, was man in einer normalen Bar so tun kann.
  • Mit Passwort (Useraccount) hat man Zugriff auf „sein“ Sim-Modul + Troden. Außerdem stehen einem einige Standard-Software zu Verfügung.
  • Sicherheitsaccounts haben die gleichen Rechte wie Nutzer ohne Passwort (ätsch)
  • Admins benötigen ein Passwort. Dieses ist NUR auf dem Hauptnexus gültig. Für den Barknoten ist ein gesonderter Account nötig.

Die Nutzerliste
Die Nutzerliste (Benutzername + Passwort) liegt nicht auf dem Hauptnexus sonder auf dem Barknoten - durch Datensuche kann man das feststellen.

Alarm Reaktions Konfiguration
Die Sicherheit ist fast nicht existent. - Admins (und Sicherheitsaccount) alarmieren - Verbindung unterbrechen (S. 278) - Nach 30 min wird der Alarmzustand zurückgesetzt

Barknoten

  • ohne Passwort kann man nur Bestellungen aufgeben. Die Bar, Haus und Sicherheitstechnik ist nicht sichtbar. Wer den versteckten Zugang zum Hinterzimmer kennt, kann versuchen ihn zu durchschreiten.
  • Useraccount (Passwort) hat Zugriff auf die ganze Bartechnik (Soymaschiene) und können Useraccounts auf dem Hauptnexus freischalten.
  • Sicherheitsaccounts (Passwort) haben Zugriff auf die Haustechnik (Central Home Node, Beamer) und die Sicherheitstechnik (Kameras, Smartwaffenplattform - wenn es sie gibt). Und sie können Useraccounts auf dem Hauptnexus anlegen/löschen.
  • Admins (Passwort). Sie sind die einzigen die den Alarm und das IC vorzeitig beenden können.

Alarm Reaktions Konfiguration
Die Sicherheit ist gut: Verstärkte Firewall und Analyseprogramm. Dazu ein Analyse-IC - Admins (und Sicherheitsaccount) alarmieren - Verbindung unterbrechen (S. 278) - Kampf-IC starten (Agent 3 + Panzerung 3 + Blackout 3) - Nach 90 min wird der Alarmzustand zurückgesetzt

Hinterzimmer

Das Hinterzimmer wird durch eine WiFi Abschirmung geschützt. Mit Stufe 3 ist sie stark genug gewöhnliche Komlinks (und Spionagewanzen) abzuschirmen. Auch der Hauptnexus ist nicht zu Empfangen. Der Barknoten ist hingegen stark genug um empfangen zu werden. Um eine Verbindung aufbauen zu können muss das Komlink auf Stufe 4 eingestellt werden. Dies ist ein Kompromiss aus Diskretion und dem vermeiden von Panikreaktionen seitens der Gäste (z.B. Technomancer)

Der Großbild-TV (2,6m x 1,5m) dient, wenn das Kabel zum Barknoten eingesteckt ist, als WiFi-Router mit geringere Leistung. Vom Barknoten aus, ist der Zugang versteckt (Matrixwahrnehmung (5) ). Zusätzlich kann eine Datenbombe (4) aktiviert werden (Sicherheitsaccount auf dem TV), der verhindert das weiter „Gäste“ den knoten über das Kabel betreten.

  • Useraccount (ohne Passwort) kann man nur Bestellungen aufgeben, und den Monitor benutzen.
  • Sicherheitsaccounts (Passwort) kann zusätzlich die Datenbombe aktivieren und das dazugehörige Passwort setzen.
  • Admins benötigen ein Passwort. Sind sie direkt auf dem Knoten (per Kabel vom Hinterzimmer aus) eingeloggt können sie die Datenbombe auch ohne das Passwort zu kennen deaktivieren.

Alarm Reaktions Konfiguration
Die Sicherheit ist nicht existent. - Alarm einblenden (alle Nutzer) - Nach 30 min wird der Alarmzustand zurückgesetzt

rpg/shadowrun4streetwise/matrixcafefeuer.txt · Zuletzt geändert: 05.08.2014 18:50 (Externe Bearbeitung)
Impressum Datenschutzerklärung Recent changes RSS feed Donate Driven by DokuWiki